Geschichte

Mehr als 45 Jahre GFT.

Selbstständige Telekommunikations-Errichterbetriebe hatten bei der Gründung der GFT von vor fast 50 Jahren die Idee, mithilfe eines eigenen Wirtschaftsunternehmens die für ihre Unternehmen unverzichtbaren Einkaufs-, Lagerungs- und Distributionsfunktionen eigenständig zu besorgen. Sie wollten nicht mehr von Branchenfremden abhängig sein, sondern als starkes Regulativ selbst Einfluss auf den Telekommunikationsmarkt nehmen. Diese frühe Form der Kooperation selbstständiger und weit vorausschauender ITK-Unternehmen ist bis heute aktuell und effizient.

Die Gründer wählten für die GFT die Rechtsform der Genossenschaft, weil in ihr die modernen Prinzipien der Kooperation unter Selbstständigen – also die unternehmerische Eigenbestimmung und die Selbstverwaltung in Verbindung mit dem gesetzlichen Förderauftrag der Genossenschaft – am besten zu verwirklichen sind.

Die geschäftspolitischen Ziele werden letztendlich von unseren Mitgliedern bestimmt. In allen Entscheidungen für das eigene Unternehmen bleiben unsere Mitglieder absolut unabhängig. Und auch bei uns treffen Sie alle grundsätzlichen Entscheidungen selbst, in der Generalversammlung. Eine Mitgliedschaft, eine Stimme. In ihrer genossenschaftlichen Struktur ist die GFT als ITK-eigenes Unternehmen somit konsequent auf die Anforderungen und Interessen der in Eigenverantwortung geführten Mitglieder-Systemhäuser ausgerichtet.

1972

Die Idee entstand vor fast 50 Jahren.

Am 16.10.1972 schlossen sich 16 Unternehmen aus dem Verband für Aufbaufirmen für Fernmeldeanlagen (kurz: VAF) zur G.F.T. Gemeinschaft Fernmeldetechnik eGmbH zusammen.

1973

Im Frühjahr.

Aufnahme des Geschäftsbetriebs am Standort Düsseldorf.

1974

Die Erwartungen wurden übertroffen.

Statt der im ersten Geschäftsjahr erwarteten 0,5 Mio. Euro Umsatz, wurden bereits 1,3 Mio. Euro übertroffen.

1987

Steigerung der Umsatzgrenzen.

Erstmalige Überschreitung der 50 Mill. DM-Umsatzgrenze.

1989

GFT auf der Cebit´89.

Erster Auftritt mit eigenem Messestand auf der Cebit´89.

1990

Die neue GFT-Zentrale.

Umzug in die neue GFT-Zentrale nach Hilden

1993

Die neue Marken PHONET-Telecom.

Gründung der GFT Telecom-Handel GmbH unter der Marke „PHONET-Telecom“

1999

Nach sechs Jahren

Veräußerung der PHONET Telecom AG an die Ntplus AG, Osnabrück.

2005

Mehrwert für die Mitglieder und Neugründung

Tagesaktueller, elektronischer Abruf aller Artikelstammdaten für Mitglieder und Gründung der IPnova AG, Hilden

2012

40 Jahre GFT!

Umsatz wächst auf über 100 Mill. Euro.

2018

GFT-Mitglieder profitieren.

Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Unify. Höchste Ausschüttung in der FIrmengeschichte an GFT-Mitglieder.

2019

Strategische Zusammenarbeit.

Schärfung & Erweiterung des Dienstleistungsportfolios. GFT und CRONBANK AG starten strategische Zusammenarbeit.